"Eintracht" Limburg spendet für Flutopfer-Chöre im Ahrtal

„ … nicht wenige unserer Sängerinnen und Sänger sind von der Flut persönlich betroffen, wenige haben nur vergleichsweise geringe Schäden, einige haben alles verloren“.

„Durch die Flutkatastrophe im Ahrtal wurde unser vereinseigenes Sängerheim fast ganz zerstört. Wir wollen unbedingt wieder aufbauen und brauchen dafür viel Geld“.

„Wir danken Ihnen sehr. Jeder Euro hilft. Bleiben Sie gesund, mit herzlichen Grüßen aus dem Ahrtal und singen Sie ein Lied für uns, hierfür fehlt uns derzeit die Kraft.“

Diese Auszüge aus Dankschreiben deuten die Not der drei Chöre an, die von der „Eintracht“ Unterstützung erfahren sollten:

- Cäcilien-Chöre 1863/1985 e. V. Heimersheim
- „Chor unterwegs e. V.“ Bad Neuenahr-Ahrweiler
- MFC Bad Neuenahrer Männerchor 1862 und Frauenchor e. V.

Die Dankschreiben aus dem Ahrtal und eine Reihe von Bilddokumenten sind Zeugnis der Verzweiflung über die gewaltigen Zerstörungen durch die Sturzflut, die auch Gesangvereine schwer getroffen hat.

Die Betroffenheit der Sängerinnen und Sänger der „Eintracht“ Limburg über die verheerenden Schäden bei Gesangvereinen im Ahrtal weckte erneut die Spendenbereitschaft speziell zugunsten der „Freunde des Gesangs“ und war der Beginn einer Spendeninitiative.

Initiatorin dieser humanitären Hilfe für Chöre im Ahrtal ist Roselies Bernau (1. Kassiererin) gewesen, die auch den Kontakt zu den Chören hergestellt hat. Die gegenseitige Hilfe in der Not zeichnet unsere Solidargemeinschaft aus und soll den Betroffenen neue Hoffnung zur Bewältigung der Katastrophe geben.

Die großzügige Spendenbereitschaft der „Eintracht“-Aktiven brachte eine beachtliche Summe zusammen, die vom Verein aufgerundet wurde; so konnte jedem der drei Vereine eine vierstellige Summe überwiesen werden.

Der Gesangverein „Eintracht“ Limburg hofft, dass mit diesem bescheidenen Betrag - gegenüber dem Ausmaß der Verwüstungen, etwas zum Wiederaufbau beigetragen werden konnte. Wir wünschen den drei Chören, wie allen Betroffenen im verwüsteten Ahrtal, viel Kraft und Energie, und dass die Spuren möglichst bald bewältigt und beseitigt sind.

Vielleicht führt uns der Gesang irgendwann zusammen, wenn die Chöre die Flutkatastrophe weitestgehend überwunden haben. Das gemeinsame Musizieren und Singen hilft über die schweren Zeiten hinweg und weckt mit der Freude am Gesang neue Hoffnung, was die Sängerinnen und Sänger der „Eintracht“ von Herzen wünschen.